Ludvig Norman (1831−1885)

Lieder aus früherer Zeit, componirt von Ludvig Norman, 2tes Heft (Sieben Lieder) [dock endast 6 sånger]

1. Trübe Maitage: Allegro con fuoco
2. Vom Berge: Andante molto g-moll
3. Stille Sicherheit: [ingen tempobeteckning]
4. Frühlingsbürde: Tranquillo
5. Winterlied: Moderato
6. Herbstlied: Allegro molto vivace

  • Tillkomstår: 1: "d. 18 März 1850 in Dresden (aus langer Weile); 2: "d. 1 Nov. 1850 (bei Sahr)"; 3: "d. 21 October 1850 (bei Becker)"; 4: "in Mai 1850"; 5: "d. 19 October 1850 (bei Kjerulf)"; 6: "im März 1850"
  • Verktyp: Röst och piano
  • Textförfattare: 1. V. Tanner
    2. Eichendorff
    3. Lenau
    4. Karl Mayer
    5. v. Eichendorff
    6. F. v. Sallet
  • Speltid: Ca. 10-15 min
  • Autografen återfinns: Musik- och teaterbiblioteket
  • Katalogsignum/kommentar till autografen: Normans saml., under op 13, i ett album: "Lieder aus früherer Zeit, Leipzig 1848-1851"

Beskrivning av verket

1. Trübe Maitage: Allegro con fuoco Ess-dur 4/4 (C), 1 takt, /:20 takter:/, 8 takter, totalt 29 takter
2. Vom Berge: Andante molto g-moll 4/4 (C), 26 takter
3. Stille Sicherheit: [ingen tempobeteckning] Ess-dur 6/8, 42 takter
4. Frühlingsbürde: Tranquillo B-dur 6/4, 24 takter
5. Winterlied: Moderato g-moll 6/4, 42 takter
6. Herbstlied: Allegro molto vivace G-dur 3/8, 65 takter


Libretto/text

Nr. 5: Winterlied

Mir träumt' ich ruhte wieder
Vor meines Vaters Haus,
Und schaute fröhlich nieder
Ins alte Thal hinaus,
Die Luft mit lindem Spielen
Ging durch das Frühlingslaub,
Und Blütenflocken fielen
Mir über Brust und Haupt.

Als ich erwacht, da schimmert
Der Mond vom Waldesrand,
Im falben Scheine flimmert
Um mich ein fremdes Land,
Und wie ich ringsher sehe:
Die Flocken waren Eis,
Die Gegend war vom Schnee,
Mein Haar vom Alter weiss.